Blindenführhundschule Gerd Müller, Rohrbach im Hunsrück

Stellen Sie sich vor, Sie wären der Mittelpunkt im Leben Ihres Hundes ...

Was würde dann passieren?

Ihr Hund

  • bleibt in jeder Situation bei Ihnen
  • achtet auf jede Ihrer Bewegungen
  • setzt sich hin, wenn Sie stehen bleiben
  • zieht nicht an der Leine
  • Wir vermitteln Ihnen den richtigen Umgang mit Ihrem Hund, so dass Sie selbst in der Lage sind, ihn zu erziehen. Und das ganz ohne Stress und Hilfsmittel wie Leckerlies oder Stachelhalsband - Hundeerziehung absolut gewaltfrei!

    Das Ergebnis:

    Ein perfekter Familien-Begleithund

    Probieren Sie es selbst - rufen Sie uns an: Tel. 0 67 61 / 901 78 76

    Alle Rassen und Kassen

    Wir arbeiten grundsätzlich mit allen Hunderassen (außer Kampfhunden). Als Begleiter für Blinde oder Behinderte eignen sich am Besten Tiere aus der Retriever-Familie, z.B. Labrador oder Golden Retriever. Besonders Labradore sind sehr gelehrige und hingebungsvolle Begleiter. Die frühe Bindung von Servicehund und Herrchen oder Frauchen ist sehr wichtig, weshalb wir Labradore auch selbst züchten.

    Hundeerziehung in alltäglichen Situationen

    Ob ein Hund seinem Besitzer gehorcht, hängt in erster Linie von der Bindung zwischen Hund und Besitzer ab. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Bindung schaffen und festigen können. Wir vermitteln Ihnen den richtigen Umgang mit Ihrem Hund, so dass Sie selbst in der Lage sind, ihn zu erziehen - unabhängig von der Rasse. Sie können Gerd Müller auch als "Hunde-Nanny" engagieren, für problematische oder schlecht erzogene Hunde.

    Nach dem Kurs haben Sie die Gewissheit, Ihren Hund überall stressfrei mitnehmen zu können. Beim täglichen Spaziergang in Wald und Flur, beim Einkaufen im Supermarkt, auf Bahnhöfen oder Flughäfen.

    Das Training findet immer gemeinsam mit Ihnen und den Familienmitgliedern statt. Der Hund soll Ihnen besser gehorchen und das kann er nur in alltäglichen Situationen lernen! Deshalb schulen wir Sie und den Hund in Ihrer und seiner gewohnten, natürlichen Umgebung. Und das ohne Stress und Hilfsmittel wie Stachelhalsband, Leckerlie oder Clickertraining usw. - kurz: Absolut gewaltfrei!

    Servicehunde für blinde und behinderte Menschen

    Blindenführhunde

    Blindenhunde übernehmen Führungsaufgaben für blinde Menschen - im wahrsten Sinne des Wortes. Für diese überaus verantwortungsvolle Aufgabe lernen die Führhunde natürlich absoluten Gehorsam. Außerdem müssen Sie die wichtigsten Wege, die der Blinde im normalen Alltag geht, im Kopf haben.

    Rund zehn Monate dauert unser Training für Blindenführhunde. Die Kosten für den Hund und seine Ausbildung übernimmt in der Regel die Krankenkasse. Diese bleibt auch Besitzer des Hundes. Die Krankenkasse führt eine Abschlussprüfung mit dem Blindenhund durch, später auch eventuelle Nachprüfungen. So können Blinde sicher sein, dass der Hund für seine anspruchsvolle Führungsrolle gut ausgebildet ist. Labrador-Hündin Cleo (Bild rechts) hat nach unserer Ausbildung die Prüfung Mitte Oktober 2006-2011 mit der Note 1+ mit Sternchen absolviert!

    Therapiehunde

    Mit Servicehunden, die geistig oder körperlich behinderten Menschen als Freund und Begleiter zur Seite stehen sollen, trainieren wir etwa drei bis vier Monate. Die Hunde werden dabei u.A. an unserem Übungs-Rollstuhl ausgebildet. Genauso wichtig ist das Training im Zuhause und am Wohnort des zukünftigen Besitzers. Der Hund soll ja zum ständigen Begleiter und Helfer werden.

    Eine frühe Bindung zwischen Hund und Besitzer ist wichtig, damit der Servicehund seinen vielfältigen Aufgaben gerecht wird. Deshalb züchten wir auch selbst und bringen die Welpen früh mit Ihren zukünftigen Herrchen und Frauchen zusammen. Wir haben uns dabei auf die Familie der Retriever spezialisiert, die sich als Servicehunde sehr bewährt haben. Lesen Sie mehr über unsere Hundezucht.

    Hundezucht: Labradore und Flat Coated Retriever

    Sie überlegen sich, einen Hund anzuschaffen? Wir züchten Hunde aus der Familie der Retriever und haben uns auf Labradore spezialisiert. Pro Jahr bieten wir nur Welpen aus einem Wurf zum Verkauf an, also: Keine Massenzucht! In Planung ist die Zucht von Flat-Coated Retrievern.

    Sie können Ihren künftigen vierbeinigen Begleiter oder Familienhund im Welpen-Alter kennen lernen und aussuchen. Wir vermitteln Ihnen den richtigen Umgang mit dem Hund und unterstützen Sie bei der Erziehung, auch nach der Übergabe des Tieres an Sie.

    Retriever zeichnen sich durch ihr freundliches Wesen, ihre Neugier und Lernfähigkeit aus. Sie sind bewegungsfreudig und lieben Wasser. Diese vielfältigen positiven Eigenschaften machen den Retriever zum idealen Familienhund, wenn man ihnen reichlich Bewegung gönnt. Sie werden ebenso erfolgreich als Jagdhunde, Blindenhunde, Therapiehunde, Rettungshunde und Drogenspürhunde eingesetzt.

    Labradore

    Labradore stammen ursprünglich von der kanadischen Ostküste und wurden als Jagd- und Apportierhunde eingesetzt. Ein Labrador wird durchschnittlich 57 cm hoch und wiegt je nach Größe 25-35 kg. Sein Fell ist kurz und dicht (double-coated). Labradore gibt es in drei Fellfarben: Schwarz, schokoladenbraun oder gelb. Eine gute Sozialisierung - in den ersten Lebensmonaten durch den Züchter und anschließend durch den Käufer - ist sehr wichtig. So entwickelt der Labrador sich zu einem treuen und anpassungsfähigen Begleiter.

    Flat Coated Retriever

    Flat Coated Retriever entstanden aus einer Kreuzung aus Neufundländer und Irish-Setter. Um die Jahrhundertwende waren sie die Lieblingshunde der englischen Wildhüter, wurden dann aber von anderen Retrievern verdrängt. Sie werden bis zu 62 cm groß und 37 kg schwer. Das Fell ist dicht und anliegend, ("flat-coated"). Flat Coated Retriever gibt es in zwei Fellfarben: Schwarz und lederfarben. Die schöne, fröhliche Rasse ist heute als Jagdhund wieder in Mode. Ihre Beliebtheit wird sicherlich noch wachsen.

    Über uns

    Die Blindenführhundschule von der Wolfseiche - Das sind Gerd Müller (Hundeausbilder) und Kerstin Schoppet (Büro).

    Gerd Müller

    Bereits von Kindesbeinen an habe ich Hunde trainiert und hatte danach immer Hunde um mich. Im Frühjahr 2006 bestand ich die Prüfung zum Blindenhund-Ausbilder und gründete die Blindenführhundschule.

    Kerstin Schoppet

    Wenn Sie bei uns anrufen, hören Sie mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit meine Stimme am Ende der Leitung. Ich vereinbare die Termine und regle das Geschäftliche.

    Das Training

    Am Wichtigsten ist uns, dass die Hunde gewaltfrei und in ihrer gewohnten Umgebung mit den Besitzern trainiert werden. Sie und Ihre Familie als Hundefreunde sollen lernen, den Hund zu erziehen und so mit ihm umzugehen, dass er auf Sie hört. Und das in jeder Situation: Beim Einkaufen, auf Bahnhöfen, im Urlaub, bei der Begegnung mit anderen Hunden und Menschen. Deshalb kommt Gerd Müller als Hundetrainer zu Ihnen und wir bieten keine Kurse im üblichen Sinne an. Eine Ausnahme bildet hier nur die Ausbildung von Servicehunden für Blinde und Behinderte, die zum Teil in unserer Hundeschule stattfindet.

    Kontaktdaten

    Blindenführhundschule von der Wolfseiche

    Gerd Müller
    Heidehof
    55469 Mutterschied
    Tel.: 0 67 61 / 901 78 76
    Mobil: 01 60 / 96 72 20 97
    E-Mail: von.der.wolfseiche@web.de

    Erstellung der Webseite, Texte

    words@business Klaudia Wagner M.A.
    http://www.words-at-business.de

    Link zur Startseite der Blindenführhundschule Gerd Müller